Selikumer Park mit Arboretum

Der Selikumer Park umfasst ein tertiäres Arboretum, ein Damwild-Gehege und einen Auenwald. In der Nähe liegt der Kinderbauernhof – ein Lernort für bäuerliches Leben, Naturschutz und Landwirtschaft.

Das Landschaftsschutzgebiet Selikumer Park beinhaltet auf ca. 4,5 ha ein tertiäres Arboretum (lebendes Baummuseum), ein Damwild-Gehege und an den Ufern der Erft einen Auenwald. Das Arboretum wurde 1955 durch Heinrich de Cloer angelegt. Hier wachsen Bäume und Sträucher, die vor 60 bis 2,4 Millionen Jahren im Rheinland heimisch waren. Auf dem Gelände finden sich zudem zwei Bauwerke zur Regulierung der hier beginnenden Obererft: ein Stauwehr aus dem 16. Jahrhundert und das sogenannte Napoleonswehr oder Empellemet, das zu Beginn des 19. Jahrhunderts mit dem Nordkanal entstand. In unmittelbarer Nähe liegt der 1978 gegründete Kinderbauernhof der Stadt Neuss. Hier können Kinder zahlreiche Bauernhoftiere erleben. Der Kinderbauernhof ist aber auch ein Lernort, wo Kinder und Erwachsene etwas über bäuerliches Leben, Natur und Naturschutz, die Herkunft und Produktion von Lebensmitteln lernen können.

Selikumer Park mit Arboretum

Linnéplatz 20
41466 Neuss

Selikumer Park mit Arboretum © Steffi Lorbeer
Menü